1961: geboren in Samedan, Schweiz. Malerei und Zeichnung seit der Kindheit. Aufgewachsen in Biebertal bei Gießen.

1983: Besuch der Impressionisten-Ausstellung in Paris.

Von 1983 bis 1985: Kunstpädagogik in Mainz.

Von 1985 bis 1990: Freie Malerei und Zeichnung bei Klaus Fußmann an der Hochschule der Künste in Berlin. Gestische, mythische, halbabstrakte Malerei und Landschaftszeichnungen.

2000: Stipendium an der Europäischen Kunstakademie, Trier.

Von 1998 bis 2015: überwiegend ungegenständliche All-Over-Malerei. Zeichnung: Stadtmotive, Autos, Discounterparkplätze.

Seit 2016: Grenzgang zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion in der Malerei. Themen: All-Over-Strukturen in der sichtbaren Wirklichkeit, dezentral ins Bild gesetzte ausgediente Objekte, Strandgut, Plastikteile, Motoren. Reisezeichnungen aus Albanien, Kreta und Frankreich: Ziegen, Tankstellen, Autos, Mopeds. Seit 2016 Atelier im Schwanhof, Marburg.

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

1987: Akademie der Künste, Berlin (Projekt P. Weizner).

1988: Bahnhof Westend, Berlin (Projekt P. Weizner).

1989: Art Festival, Lausanne.

Gießen: Oberhessisches Museum (1999 und 2000); Löber´s (1999); Unimensa (2000); Hirschmann und Kollegen (2000); Passage Möbel Rau (2000-01); Forum Gießen, Stadthaus (2002); Galerie Doppelzimmer (2003); Justus-Liebig-Universität (2004); Uniklinik (2004); Galerie Unterer Hardthof, Gießen (2004 und 2005; )Rathaus Gießen (2014); Galerie 23 (2015), Blickpunkt Auge (2016); „Mensch“, Kultur im Zentrum Gießen (2017)

Kontakt

Andreas Rück
Tannenhofstraße 7
35444 Biebertal

Tel.: 06409 – 661014 oder 0162 – 9613737
Mail: andre-rueck@gmx.de